Horus Gamification Plug-In

Die Evolution von Social BPM

Horus software GmbH / Produkte / Horus Enterprise / Horus Gamification Plug-In

Gamification bezeichnet die Nutzung von spieltypischen Elementen in einem spielfremden Kontext:

Die Evolution von Social BPM

Was ist Gamification?

Millionen von Menschen weltweit verbringen einen beträchtlichen Teil ihrer Freizeit mit Videospielen, da diese sie vor spannende Herausforderungen stellen, deren Lösung Spaß macht und menschliche Grundbedürfnisse, wie z.B. Autonomie und Eingebundenheit, erfüllt. Dieser Tatsache bedienen sich seit einigen Jahren immer mehr Unternehmen, um das Engagement und die Motivation einer Zielgruppe von Personen zur Erledigung bestimmter Aufgaben oder zur Nutzung von Produkten und Dienst-leistungen zu steigern. Ziel ist es dabei, mittels spielerischer Elemente in Geschäftsabläufen und -anwendungen eine ähnlich einnehmende Erfahrung wie das Spielen von Videospielen zu erzeugen – eine Praxis, die Gamification (dt. Gamifizierung oder Spielifizierung) genannt wird.

Probleme des traditionellen Geschäftsprozessmanagements

Das Geschäftsprozessmanagement (en. Business Process Management bzw. BPM) befasst sich mit der Aufgabe, durch Anwendung spezieller Konzepte, Methoden und Technologien eine hohe Leistungsfähigkeit der betrieblichen Abläufe eines Unternehmens sicherzustellen. Dabei werden – mit Ausnahme der Prozessausführung selbst – traditionell die meisten Tätigkeiten unter Berücksichtigung der Unternehmensstrategie von einer geringen Anzahl von Experten durchgeführt. So sind beispielsweise Methodenexperten für die Analyse und Modellierung von Ist- und Soll-Prozessen verantwortlich, während IT-Experten die technische Implementierung von Geschäftsprozessen zum Zwecke der Teil-Automation realisieren. Im Gegensatz dazu werden Prozessteilnehmer, d.h. diejenigen Individuen, die Geschäftsprozesse tatsächlich ausführen, meist nicht dazu eingesetzt, ihr eigenes Wissen und ihre Erfahrungen aktiv in die Prozessverbesserung einzubringen. Stattdessen geschieht dies passiv, wie z. B. im Rahmen von durch Experten getätigten Interviews.

Gamification im Unternehmenskontext

Obwohl viele der populärsten Beispiele von Gamification vor allem im Privatleben einzelner Individuen zum Einsatz kommen, ist auch das Potential für den Einsatz in Unternehmen nicht zu verachten. Dabei ist die Idee, Geschäftsprozesse in spieleartige Aktivitäten zu transformieren, um die täglichen Arbeitsabläufe von Angestellten interessanter und spaßiger zu gestalten. Dies kann langfristig zu einem höheren Wohlbefinden der Belegschaft führen und ihre Produktivität, sowie die Qualität der geleisteten Arbeit steigern.

Allgemeine Einleitung zum Einstieg

Zur Übersicht über die möglichen Aktivitäten, die ein Nutzer im Rahmen von Horus Gamification in Angriff nehmen kann, dient eine kurze Einleitung als Hilfe. Hier können allgemeine Informationen zu den Themen Gamification, Profilergänzung, Lernen sowie den Aufgaben eingesehen werden.

Abbildung 1: Was ist Gamification? – die Einleitung hilft beim Einstieg

Abbildung 1: Was ist Gamification? – die Einleitung hilft beim Einstieg

Erweitertes Nutzerprofil und Status-Ansicht

Im Kontext der Geschäftsprozessmodellierung sind die Spieler Modellierer, die an einem gemeinsamen Modellierungsprojekt teilnehmen. Im Profil können Kontaktinfos und Fähigkeiten angegeben werden. Daneben werden die Leistungen und Auszeichnungen des Nutzers angezeigt, die jederzeit auch in einer Status-Ansicht aggregiert zur Verfügung stehen.

Abbildung 2: Erweitertes Nutzerprofil und Status-Ansicht

Abbildung 2: Erweitertes Nutzerprofil und Status-Ansicht

Qualitätsmetriken als Grundlage für das Erstellen von Herausforderungen

Die Qualität eines Prozessmodells ist eine mehrdimensionale Eigenschaft dieses Artefakts und wird somit mit mehreren Kennzahlen gemessen. Hierfür existieren unterschiedliche Frameworks, wie beispielsweise das sog. SEQUAL-Framework, das 3QM-Framework oder die Grundsätze ordnungsmäßiger Modellierung, die in wissenschaftlichen Publikationen großen Anklang finden, jedoch für die Praxis oft nicht konkret genug sind.

Zwar haben Unternehmungen ein großes Interesse daran, die Qualität der von ihnen verwalteten Geschäftsprozessmodelle zu maximieren. Dies gestaltet sich jedoch oft als schwierig, da Modellierungstools hierfür gewöhnlich wenig Unterstützung bieten.

Hier schaffen die implementierten Gamification-Features Abhilfe, indem sie die Qualität von Prozessmodellen messbar machen und das Verbessern eben dieser zu einem Spiel.

Abbildung 3: Qualitätsmetriken & Herausforderungen

Abbildung 3: Qualitätsmetriken & Herausforderungen

Punkte & Rangliste

Die meisten Tätigkeiten im Rahmen der Geschäftsprozessmodellierung führen zu einem quantifizierbaren Arbeitsergebnis, welches genutzt werden kann, um Modellierern Feedback zu ihrer Leistung zu bieten und diese zu entlohnen. Die Zusammenfassung der erhaltenen Punkte während der Modellierung zeigt die Rangliste.

 

Data Sheet: Horus Gamification Plug-In

nach oben