Horus 2016: Ein kleiner Jahresrückblick

Ein weiteres Jahr neigt sich dem Ende zu. Horus hat sich im Jahr 2016 weiterentwickelt und es fanden einige Veränderungen statt. Dieser Beitrag soll einen kurzen Überblick über die Neuerungen, Entwicklungen und Events im Jahr 2016 schaffen.

Horus 2016 – Globalisierung leicht gemacht

Was haben Köln, Wien, Zürich, London, Dublin, Mailand, Moskau, Denver und Shenzen gemeinsam? Unterschiedliche Sprachen? Gutes Essen? Freundliche Menschen? Ja, auch das. Eines aber auch: in allen Städten wird fleißig Horus eingesetzt und es werden Geschäftsprozesse optimiert.

Dabei wird Horus in den unterschiedlichsten Branchen genutzt (z.B. Fahrzeugverglasungen, Telekommunikation, Finanzen, IT Services etc.) und vor allem dort eingesetzt, wo es um Digitalisierung und die Gestaltung der Customer Experience geht.

Mit der Horus Methode und den entsprechenden Modelltypen wird dabei transparent aufgezeigt, was zu tun ist. Durch die Übersetzungsmöglichkeiten des Horus Business Modelers werden die Inhalte landesspezifisch zur Verfügung gestellt — Globalisierung leicht gemacht.

Eine weitere Entwicklung, auf die Horus auch besonders stolz sein kann, ist die Eröffnung der ersten US-Niederlassung in Denver, Colorado im Oktober. Dort steht Horus von nun an den amerikanischen Kunden und Partnern zur Seite und dient als Ansprechpartner vor Ort.

Produktentwicklungen: Version 2.6.0 und 2.6.1

Zwei neue Horus Versionen sind in 2016 erschienen: Die neue Horus Version 2.6.0 ist seit Ostern mit einer neu designten Oberfläche verfügbar. Neben einer schnelleren Navigation, die durch wenige Klicks erreicht werden kann, bietet sie noch weitere Features, die direkt im Tool entdeckt werden können. Im August erschien dann die neue Horus Version 2.6.1 mit weiteren Neuerungen. Um auf Kundenwünsche einzugehen wurde beispielsweise ein BPMN Editor in den Horus Business Modeler integriert. Das Horus Portal verbessert stetig seine Leistung und bietet Funktionserweiterungen an. Eine weitere Entwicklung ist das Horus Confluence Plugin, das ermöglicht, die Horus Portal Seite in die Confluence Seite zu integrieren. Dieses Plugin wird vielen der Kunden helfen, die bereits Confluence verwenden und sich ihre Horus-Modelle gerne auf den jeweiligen Seiten anzeigen lassen möchten.

Events rund um den Globus

Im ersten Quartal des Jahres hieß es: Falke trifft auf Känguru – Horus auf der CeBIT in Australien, der größten IT-Messe im asiatisch-pazifischen Raum. Auf der Ausstellung konnten Besucher aus den verschiedensten Branchen das Horus-Produktportfolio entdecken.

Auch gegen Ende des Jahres, im September, war Horus wieder international vertreten. Dieses Mal auf der 20. Oracle OpenWorld in San Francisco. Dort wurden alle technologischen Neuerungen und aktuellen Entwicklungen rund um das Thema Cloud-Technologien vorgestellt.

Horus 2017 – Zusammenarbeit, Skill Management & User Experience

Auch im nächsten Jahr liegt der Schwerpunkt in der Horus Produktentwicklung wieder auf der Zusammenarbeit unterschiedlicher Personen im Unternehmen. Nicht nur das gemeinsame Erstellen von Modellen steht dabei im Mittelpunkt, sondern auch in Punkto Freigabe- und Veröffentlichungsprozesse wird es spannende Neuerungen geben.

Daneben hat sich Horus seit Jahren dem Skill Management verschrieben und wir freuen uns deshalb auch im nächsten Jahr innovative Funktionalitäten im Bereich Gamification und Skill Management vorstellen zu können.

Bei allem Handeln steht im neuen Jahr weiterhin die User Experience im Vordergrund. Dabei sind wir weiterhin auf das Feedback unserer Kunden und Partner angewiesen. Für die Anregungen und die Kritik im letzten Jahr bedanken wir uns ganz herzlich. Weiterhin wünschen wir einen guten Start in ein erfolgreiches neues Jahr.